8.3.2001: Hexen unterwegs in der Mindener Innenstadt - Weltfrauentag
(Tanzprojekt Ratsgymnasium)

 

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Um 9.00 Uhr starten die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12 in den Mindener Friseurbetrieben.

Folgende Betriebe haben sich bereiterklärt um 9.00 Uhr zwei bis drei Hexen den Kopf herzurichten: Cut, Hagemeyer, Hairoticum, Köpke, La Hodé, Layout, Netzeband und Strubbelpeter.

Wir treffen uns dann um 10.15 Uhr mit den Angestellten der beteiligten Friseure an der Martinitreppe für ein Pressephoto. Dann ziehen die Hexen durch die Innenstadt, um die Kunstwerke durch Photos zu interpretieren.

Wir beginnen um 10.30 Uhr am Keilstück und tanzen dort nach dem Motto: "der Versuch etwas verschwinden zu lassen, ruft die bösen Geister auf den Plan" oder "das Keilstück rief die bösen Geister...".

Von dort ziehen wir weiter zum Buttjer, Martinitreppe, Familie vor dem Dom, Mahnmal vor dem Theater, Manzelbrunnen und Weserspucker. Die Skulpturen wurden von den Schülerinnen ausgewählt und in Kleingruppen wurden die Photos vorbereitet. (z. B. Ziehen und Zerren mit Seilen an der Familienskulptur, um die vielseitigen Zwänge zu verdeutlichen, in die eine Familie heutzutage eingespannt ist ... oder kritische Anfrage an die Stellung des Mannes in dieser Skulptur?? ...; Verdeutlichung der Spruchtafeln des Mahnmals durch Photographien ... Steine sind nicht stumm ...).

Die Schülerinnen haben sich im Gymnastik/Tanz-Schwerpunktkurses des Ratsgymnasiums unter der Leitung von C. Küppers vorbereitet. Dieses Projekt wird von der Minden Marketing GmbH unterstützt.

Zurück zum Homepage